Liebe Leser-/Innen, 

COURAGE-Magazin.de ist ein ’non-profit‘-Medium – so kann es zur Zeit am besten seine Unabhängigkeit bewahren.

Unabhängigkeit im Wortsinne fehlt in unserer aktuellen Medien-Welt an ‚allen Ecken und Kanten‘. Wie oft bekommen wir nur Nachgekautes, Belangloses oder schlicht Interessengesteuertes vorgesetzt? Gegenwärtig erleben Medien ihre größte Krise – kein Wunder, wo doch viele Produkte, auch aus Kostengründen angesichts eines zunehmenden Konkurrenzdruckes, ihren eigenen Ansprüchen kaum mehr gerecht werden können.

Digitalisierung und Internet haben die Verbreitung von redaktionellen Inhalten zwar einfacher und oft kostengünstiger gemacht, aber auch die Ansprüche der Leser und ‚User‘ angefacht, nicht jedoch ihre Zahlungsbereitschaft  oder – fähigkeit.

Nicht nur nach meiner Auffassung sollten Magazine und Zeitungen keine Ware sein wie alle anderen Waren auch. Für mich stehen im Vordergrund ihre gesellschaftliche und sozialen Funktionen, ihre Aufklärungs- und Wächterfunktion beispielsweise.

Deshalb setze ich auf innere Überzeugung und Leidenschaft, nicht auf den Zwang zur ‚Kapitalverwertung‘. Aber ‚ohne Profit‘ zu arbeiten, heißt nicht, ohne Kosten arbeiten zu können. Gute redaktionelle Recherchen kosten Zeit und Geld, immer und überall…

Um ehrlich und effektiv arbeiten zu können, bieten wir gegenwärtig zwei Möglichkeiten, die Redaktion zu unterstützen:

  •  eine direkte Spende, einmalig oder regelmäßig, in welcher Höhe auch immer (Infos per Mail: tgrziwa (at)t-online.de).
  •  In der neuen Edition COURAGE Magazin erscheinen exklusive und gleichzeitig preisgünstige Postkarten, Poster und FineArtPrints (siehe z. B. hier und hier). Davon haben beide Seiten einen Vorteil: Der Käufer, weil er für sein Geld etwas erhält, was es in dieser Form nicht woanders gibt, und die Redaktion, weil die Verkaufserlöse direkt COURAGE Magazin zugute kommen (nach Abzug lediglich der direkten Kosten für Versand und Druck). Als Autor der Fotos und gleichzeitig Herausgeber von COURAGE Magazin garantiere ich dafür, dass keine weiteren Verwaltungskosten und Provisionen wie mitunter beim Fundraising entstehen.

Herzlichst,

Ihr Thomas Grziwa

PS: Kenntnisreiche Autoren, die mitreißend schreiben können, sind immer willkommen. COURAGE Magazin bietet ein weites Themen-Spektrum – und angemessene Honorare…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen